Kahlenberg, Gedenktafel für Jan III. Sobieski

Text: Silvia Dallinger

Neben dem Eingang der St. Josefskirche am Kahlenberg befindet sich eine Gedenktafel zu Ehren des Polenkönigs Jan III. Sobieski, der den Oberbefehl über das Entsatzheer von 1683 inne hatte. Sie wurde im Jubiläumsjahr 1983 von polnischen Priestern gestiftet.

» Sobieski als ‚Retter der Christenheit’

Papst Johannes Paul II., der am 13. September 1983 anlässlich des ‚Österreichischen Katholikentags’ dem Kahlenberg einen kurzen Besuch abstattete (siehe “Papstbesuch am Kahlenberg”), erwähnte Jan III. Sobieski zwar in seiner Ansprache, jedoch unterließ er die von vielen Seiten erwartete Huldigung Sobieskis. Stattdessen stifteten die polnischen Resurrektionistenpatres, die die St. Josefskirche am Kahlenberg betreuen, ‚ihrem’ König eine Gedenktafel. Die vom Wiener Bildhauer Professor Rudolf Friedl (1921–2007) gefertigte Tafel wurde links neben dem Haupteingang der Kirche angebracht. Die auf deutsch und polnisch verfasste Inschrift lautet folgendermaßen:

JAN III. SOBIESKI
KÖNIG VON POLEN
DEM OBERBEFEHLSHABER DER VER
BÜNDETEN HEERE ZUM 300. JAHRES
TAG DES ENTSATZES VON WIEN ZUR
RETTUNG DER CHRISTENHEIT DIE DANK
BAREN LANDSLEUTE MIT DER KONGRE
GATION DER RESURREKTIONISTEN
1683 12.IX. 1983

Im selben Jahr wurde an der St. Josefskirche eine weitere Gedenktafel, die an den Papstbesuch erinnert, angebracht.

» Späte Würdigung Sobieskis

Die Inschrift der Gedenktafel, die Sobieski als Oberbefehlshaber und damit als ‚Retter der Christenheit’ darstellt, kann als späte Reaktion auf die von der Stadt Wien im Rahmen der Gedenkfeier 1883 gestiftete Gedenktafel zu Ehren der Heerführer von 1683 gesehen werden. Darauf wird der polnische König nur als einer von mehreren Feldherren genannt wird.

» Literatur

Hamminger, Josef Dominicus/ Wiener Katholische Akademie (Hg.) (1986): Leopoldi Capelln am Kallenberg oder St. Josephskirche der PP Kamaldulenser auf dem Josephsberg (Sobieskikapelle in der St. Josephskirche)? Wo hat Pater Marco d’Aviano vor der Entscheidungsschlacht am 12. September 1683 die heilige Messe gefeiert? Wien.

Smolinski, Jerzy (1998): Kahlenberg. Kirche St. Josef. Lublin.

Truxa, Hans Maria (1891): Die Kirche mit der Gedenktafel auf dem Kahlenberge bei Wien. In: Erinnerungs-Denkmäler der Befreiung Wiens aus der Türkennoth des Jahres 1683. Wien, 17–25.

Webpage des Vatikan: Pastoralbesuch in Österreich. Ansprache von Johannes Paul II. beim Gedenken an die Schlacht auf dem Kahlenberg. Wien – Dienstag, 13. September 1983, 18.08.2009.