Übersicht und Chronologie

Text: Johanna Witzeling

Das 200-Jahrjubiläum des Entsatzes von Wien stand 1883 ganz im Zeichen der Konkurrenz zwischen der liberalen Wiener Stadtregierung, dem konservativen Kabinett Taaffe auf Staatsebene sowie der Dynastie und der katholischen Kirche. Die ideologische Kluft zwischen den einzelnen Akteuren zeigte sich besonders deutlich in der Debatte um ein Geschichtswerk zum Jahr 1683, das der aus Ostfriesland stammende Historiker und Publizist Onno Klopp 1882 veröffentlicht hatte. In dieser umstrittenen Publikation stellte Klopp nicht nur den Anteil der Polen und Ungarn an der Verteidigung Wiens in Frage, sondern kritisierte vor allem das Verhalten der Wiener Bürger von 1683, denen er „Feigheit“ und „Kapitulationsgedanken“ vorwarf.

Nachdem Klopps Anschuldigungen in der Wiener ‚Deutschen Zeitung‘ vom 18. und 19. Oktober 1882 öffentlich diskutiert wurden, sah sich auch der Wiener Gemeinderat dazu gezwungen, Stellung zu den Vorwürfen zu beziehen. Zu diesem Zweck wurde der damalige Direktor der Wiener Stadtbibliothek und des Stadtarchivs Karl Weiss mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt, das Klopps Anschuldigungen widerlegen sollte. Als Reaktion darauf wandte sich Klopp erneut an die Medien und veröffentlichte in der klerikal-dynastischen Zeitung ‚Das Vaterland‘ zwei offene Sendschreiben an Bürgermeister Eduard Uhl, in denen er seine Thesen abermals verteidigte.

Onno Klopps Geschichtswerk wurde somit zum Politikum, das im Vorfeld der Säkularfeier für heftige Diskussionen in Politik, Medien und Wissenschaft sorgte.

» Chronologie der Auseinandersetzung

1882 – Veröffentlichung von Onno Klopps Geschichtswerk „Das Jahr 1683 und der folgende große Türkenkrieg bis zum Frieden von Carlowitz 1699“

18./19. Oktober – Diskussion der Klopp’schen Anschuldigungen in der Wiener ‚Deutschen Zeitung‘ unter dem Titel: „Eine Verleumdung der Bürger Wiens“

20. Oktober – Diskussion von Klopps Geschichtswerk in der Wiener Gemeinderatssitzung und Beschluss zur Erstellung eines Gutachtens durch Karl Weiss

21. Oktober – Veröffentlichung des Gemeinderatsprotokolls der Sitzung vom 20. Oktober in fast allen Wiener Zeitungen

24. Oktober – Klopp verfasst ein „Offenes Sendschreiben an Herrn Bürgermeister Uhl“

26. Oktober – Veröffentlichung von Klopps Sendschreiben an Bürgermeister Uhl in der Zeitung ‚Das Vaterland‘ auf den Seiten 1–3

Wenige Tage später – Veröffentlichung von Karl Weiss’ Schrift „Herr Onno Klopp und das Verhalten der Bürger Wiens im Jahre 1683“

6. November – Klopp verfasst ein „Abermaliges Sendschreiben“ an Bürgermeister Uhl

7. November – Abdruck von Klopps zweitem Sendschreiben in der Zeitung ‚Das Vaterland’

17. November – Veröffentlichung der Schrift „Zur Zweiten Säcular-Feier des 12. September 1683. Wiederabdruck der Anfrage des Herrn Bürgermeisters Uhl und der zwei offenen Sendschreiben von Onno Klopp an denselben, mit einem Votum für die Säcularfeier“

» Literatur

Bienkowski, Wieslaw (1983): Wien und Krakau 1883. Die Feierlichkeiten zum 200-jährigen Jubiläum. In: Studia Austro-Polonica 3. Warschau/Krakau, 401–439.

Camesina, Albert (1868): Wiens’s Bedrängniß im Jahre 1683. Band 1. Wien und seine Bewohner während der zweiten Türkenbelagerung 1683. Band 2. Begebenheiten auserhalb Wien währen der zweiten Türkenbelagerung 1683. Wien.

Das Vaterland. Zeitung für die österreichische Monarchie (26.10.1882): Offenes Sendschreiben an Herrn Bürgermeister Uhl, 1–3, 26.01.2011.

Das Vaterland. Zeitung für die österreichische Monarchie (07.11.1882): Abermaliges Sendschreiben an den Herrn Bürgermeister Uhl, 1–3, 26.01.2011.

Das Vaterland. Zeitung für die österreichische Monarchie (14.08.1883): Das Jahr 1683, 1–2, 26.01.2011.

Das Vaterland. Zeitung für die österreichische Monarchie (12.09.1890): Die Helden von 1683. Zur Enthüllung des Liebenbergdenkmales, Seite1–3, 26.08.2011.

Deutsche Zeitung (18.10.1882): Eine Verleumdung der Bürger Wiens, 1–3.

Deutsche Zeitung (19.10.1882): Die Verleumdung der Bürger Wiens. 2. Teil, 1–3.

Klopp, Onno (1882): Zur Zweiten Säcular-Feier des 12. September 1683. Wiederabdruck der Anfrage des Herrn Bürgermeisters Uhl und der zwei offenen Sendschreiben von Onno Klopp an denselben, mit einem Votum für die Säcularfeier. Graz.

Klopp, Onno (1882): Das Jahr 1683 und der folgende große Türkenkrieg bis zum Frieden von Carlowitz 1699. Graz.

Neue Freie Presse (21.10.1882): Communal-Zeitung. Wiener Gemeinderath, 6, 26.01.2011.

Neue Freie Presse (12.09.1883): Wien, 11. September, 1, 26.08.2009.

Weiss, Karl (1882): Herr Onno Klopp und das Verhalten der Bürger Wiens im Jahre 1683. Wien.