Pfarrkirche St. Johann Kapistran

Text: Johanna Witzeling

Über dem Eingang der Pfarrkirche ‚St. Johann Kapistran‘ in der Forsthausgasse 22 im 20. Wiener Gemeindebezirk ist ein sechs Meter hohes Relief mit dem Bildnis des Heiligen Giovanni da Capistrano (1386–1456) angebracht, der mit ausgestreckter rechter Hand auf ein riesiges Kreuz weist. In der Fahne des Kirchenpatrons ist die Botschaft „Allein im Kreuz ist Heil“ zu lesen.

» „Allein im Kreuz ist Heil“

Das Relief wurde 1985 nach einem Entwurf der Künstlerin Erna Hölzl-Chihade von Mostafa Ragab in 24 Betonelementen angefertigt. Es soll einem Porträt Capistranos im Louvre in Paris nachempfunden sein.

Auf der Webpage der Pfarrkirche St. Johann Kapistran wird das Relief folgendermaßen beschrieben:

Die Art des Heiligen bringt das Relief gut zum Ausdruck: Mit verhaltener Kraft, – fast seherisch – blickt Johannes in die Ferne, ausgemergelt mit zerfurchtem Gesicht. Die Falten erwecken Aufmerksamkeit – tiefliegend, regelmäßig und nach unten abbiegend. Man erkennt eine äußerst selbständige, kompromisslose Persönlichkeit, die, erfüllt von einer Idee, sich selbst in einem Totaleinsatz verschwendet und vollendet. Die auf das Kreuz verweisende rechte Hand und die Umschrift auf der Fahne „allein im Kreuz ist Heil“, deutet die Botschaft an, die Johannes seiner Zeit gebracht hat. Und mit dieser Botschaft will auch der heutigen Zeit gesagt sein: Um das Kreuz kommt keiner herum.

In der Gegend des heutigen 20. Wiener Gemeindebezirks kam es während der Ersten Türkenbelagerung 1529 zu schweren Kämpfen. Auch im Jahre 1683 wurden Teile des Bezirks durch Kampfhandlungen zerstört.

» Giovanni da Capistrano als Namensgeber

In St. Pölten wurde 1971 die Pfarre St. Johannes Kapistran in der Josefstraße 90 dem Franziskanerpater zu Ehren geweiht. Ein Denkmal vor der Kirche (zum 600. Geburtstag 1386–1986) stellt Capistrano in bekannter Pose mit hoch erhobenem Kreuz dar.

Auch in Salzburg wurde in den 1960er Jahren eine St. Johannes Capistran Kirche erbaut und 1967 zur Ehren des Wanderpredigers geweiht.

» Literatur

Pfarre St. Johann Kapistran, St. Pölten, 22.09.2009.

Pfarre St. Johann Kapistran, Wien, 22.09.2009. (nicht mehr online)

St. Johannes Capistran Kirche Salzburg, 15.5.2010.